Tresor ABC

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

4-Augen-Prinzip: Verschluss der nur von 2 Personen geöffnet werden kann

Alarmanbindung: Vorbereitung des Tresors für Alarmanlagenkontakte

Aluminiumkorund: extrem widerstandsfähiges Füllmaterial

Armierung: Stützmaterial, z.B. Stahlstreben in der Betonfüllung

Auslesen / Auditfile: hochwertige Elektronikschlösser speichern u.a. Öffnungszeiten zur nachträglichen Aufarbeitung

B

Bankschließung: Gleichschließung bei Depositenschlössern für Bankangestellte (Kontrollschließung)

Basküle, Baskülverschluss: vertikale Riegelanbindung

Beschlag: Anbauelemente wie Blenden, Scharniere, Griffe ...

Biometrie: Identifizierung über Körpermerkmale, z.B. Fingerabdruckscanner, Irisscan ...

Biometrisches Schloss: Schloss, dass über abgespeicherte Vergleichsdaten öffnet

Bodentresor: im Boden eingelassener Tresor

Bohrgerät: Bohrständer, über Elektromagnet, oder Vakuumplatte, befestigt

Bohrschutz: Platten aus Hartmetall, gehärtetem Stahl, oder Hartguss

Brandschutz: Schutz des Inhalts bei Bränden

Brennschnur / Notverriegelung: Sicherheitselement, dass bei Hitzeeinwirkung (Brennschneider), oder mechanischen Angriffen zusätzliche Sperrelemente auslöst

BTM Tresor: zugelassen für die Aufbewahrung von Betäubungsmitteln

C

Code: Nummern, oder Buchstabenfolge

Codeschloss: Schloss, dass mit Code zu öffnen ist, geistiger Verschluss

D

D1, D10, D20: Sicherheitsstufen

Datenschrank: Hauptsächlich gegen Hitzeinwirkung geschützter Behälter

Datensicherungspflicht: Pflicht jedes Unternehmens relevante Daten zu sichern

Depositen: Mietfächer in Banktresoren

Depositenschloss: Schloss mit Bank und Kundenschließung (4-Augen-Prinzip)

Dialer: computergesteuertes Gerät zum ermitteln des Kombination von mechanischen Zahlenkombinationschlössern

DIN: Deutsches Institut für Normung

DIN 4102: Norm: Brandverhalten von Baustoffen

DIN EN 1143: Norm: Anforderung an Wertschutzbehältnisse

DIS: Kürzel für Disketten (max. 50°C), EN 1047

Doppelbartschlüssel: Schlüssel mit beidseitigem Bart

E

ECBS: European Committee for Banking Standarts, Normungsinstitut, Bankenbereich

Einbautresor: Safe zum integrieren in andere Möbelstücke, oder Bauteile

Eingerichte: Zuhaltungssatz von Schlössern

Einhakschlüssel: teilbarer Schlüssel um die Länge zu verringern

Einlegeboden: Fachboden, Ablageboden

Einmauertresor: Tresor zum einbetonieren in Mauern

Einwurftresor: Tresor mit Öffnung zum Einwurf von Safebags, oder Geldbomben

Einwurfschublade: verriegelbare Schublade zum Einwurf von Safebags und Geldbomben

Elektromechanisches Schloss: elektrisch verriegelbares Schlüsselschloss, z.B. bei Alarmauslösung

Elektronikschloss: Elo Schloss mit Kombination

Endoskop: starres, oder flexibles Sehrohr

F

Fabrikcode: Einstellung von Codeschlössern bei Auslieferung (123456, 555555 ...)

Falle: abgeschrägte Riegelbolzen die  die Türe beim Schließen verriegeln

Feuerfalz: genau gefertigter Falz, um möglichst gut abzudichten

Feuerschutz: Hitze, Brandgase, Asche ...

Fingerprint Schloss: Schloss mit Fingerabdruckscanner

Füllmaterial: je nach Anwendungszweck, z.B. beton, Aluminiumkorund, Brandschutzmassen ...

Füllung: dient dem Feuerschutz, oder der Erhöhung, des mechanischen Widerstands

G

Geistiger Verschluss: Zahlen und Buchstaben Kombination

Geldbombe: Behälter zum Einwurf in Nachttresoranlagen

Geschäftstresor: Tresor für den gewerblichen Bereich

Gewehrschrank: für Langwaffen vorbereiterter Tresor

H

Hängeregistratur: Vorrichtung für Hängeordner

Hartmetall: Sintermetall das nur noch mit Diamantbohrern durchdrungen werden kann

Hintergreifer: Formschlüssige Verbindung auf der Scharnierbandseite

Hotelsafe, Hoteltresor: Elektronikschloss mit Programmierung für ständig wechselnde Codes, oder Kartenbetrieb

I

Innenfach: abschließbares, getrenntes Innenfach

Innentresor: geapnzertes Innenfach, z.B. für Einwurf von Safebags

K

Kernbohrschutz: Schutz gegen Kernbohrmaschinen

Knicklafette: Lafette die zum Einlegen des Schlüssels abgeknickt wird

Knickschlüssel: Schlüssel mit Gelenk, um die Länge zu reduzieren

Kombi: Kürzel für Kombinationsschloss, geistiger Verschluss

Kontrollcode: Code der nur auslesen, aber nicht öffnen kann

Körperschallmelder: Alarmanlagenbauteil

L

Lafette: herausziehbare Schlüsselführung

Lafettenschlüssel: Schlüssel mit Spezialreide zum einlegen in Lafetten

M

Managercode: übergeordneter Code, der untergeordnete Codes löschen, anlegen, sperren kann

Manipulation: überlisten von Schließmechansimen ohne Beschädigung

Manual: Bedienungsanleitung

Mastercode: übergeordneter Code

MZKS: mechanisches Zahlenkombinationsschloss

N

Nachttresor: Einwurftresor für Anlieferung nach Geschäftsschluss

Notöffnung: Öffnung bei Codeverlust, Schlüsselverlust, oder schweren Ausnahmefehlern

Null Umstellung: Umstellung bestimmter MZKS Typen auf der Null Marke

O

Öffnungswerkzeug: Spezialwerkzeug zur Schlossöffnung

P

P: Kürzel für Papier (170°C), EN 1047

Panzertüre: Tresorraumtüre

Paxos: redundantes Schließsystem

Permutation: Veränderung in der Schließvariation

Programmierung: Änderung der Schlossfunktion

Protector: sehr hochwertiges und sicheres Schloss aus dem Hause Kromer

Q

Quelldichtung: selbstaufquellende Türdichtung

R

Reedkontakt: Alarmanlagen Bauteil, Türkontakt

Reide: der Teil des Schlüssels den man bei mSchließen anfasst

Relock, Relocker: Zusatzsicherung im Riegelwerk-Schloss Bereich

Reset: Zurücksetzen auf die Grundeinstellung

Riegelkontakt: Schalter der die Stellung des Riegelwerkes weitermeldet

Riegelwerk: Mechanik die die Verschlussbolzen bewegen

Riegelwerksgriff: Handgriff zur Betätigung des Riegelwerks

Rohling: Schlüssel der noch nicht eingeschnitten ist

Rosette, Schlüsselrosette: Abdeckung für das Schlüsselloch

RU Einheiten: Resistant Units, Wiederstandseinheiten bei der Tresorprüfung

S

S 60 P, S 120 P, C 60 D, EN1047: Prüfklassen, Zahl steht für Prüfzeit, Zusatz für Verwendungszweck (Papier, Disketten, Datenträger)

SAVTA: Save and Vailt Technicians Association, Verband von Tresortechnikern

Schließcode: Zuhaltungshöhen in Nummern

Schließfach: Bankmietfach

Schließung ändern: Änderung der mechanischen Schließung bei Schlüsselverlust

Schlüssellänge: Gesamtlänge, d.h. Schlüsselreide, Schlüsselholm, Schlüsselbart

Schlüssellochabdeckung: Staubschutz

Schlüsseltresor: zur Aufbewahrung und Kontrolle von Schlüsseln

Schubladentresor: Einwurftresor

Schwerlastdübel: Verankerungselement, muss zertifiziert / zugelassen sein

Servicecode: Code der nicht öffnen kann, aber div. Schlossfunktionen aktiviert

Setzen: einbringen und befestigen

Sicherheitsstufe: A, B, C, D, E, S1, S2, 0, 1, 2, 3, 4, 5: VDMA 24992, EN14450, ECBS, VdS ...

Sicherheitsklasse / Sicherheitsstufe: von Prüfinstituten festgelegte Abstufung

Sperrelement: Bauteil das die Betätigung des Riegelwerks blockiert

Spezialbeton: Füllmaterial

Sprengstoffsicherung: Lafette, oder Schlüssellochfüllstück, das ein Einbringen von Explosionstoffen verhindert

T

Teilzugriff: Prüfart bei Tresorprüfungen

Teleskoplafette: 2 teilig ausfahrende Lafette

Timelock: Zeitschloss, mechanisch, oder elektronisch

Transponder Schloss: mit RFID Tag zu entriegelndes Schloss

Treppenfalz: mehrstufige Türfalz für bessere Dichtheit und mechanische Stabilität

Treppenpanzer: Gerät um schwere Lasten über Treppen zu transportieren

Tresorraum: komplett abgesicherter, begehbarer Raum

Tresortür: der zu öffnenden Teil des Safes

Trickschloss: Schloss das nur mit einem Trick zu öffnen ist, z.B. eine bestimmte Abfolge von Schlüsselbewegungen

Türrichtung DIN links oder rechts: Öffnungsrichtung der Tür

Typenschild: geprüfte Tresore verfügen über entsprechende Plaketten

U

Umrüstung: Umbau von einem bestehenden auf ein anderes Schlosssystem, mech. ZKS auf elektr. Tastenschloss

Umstellmarke: zweite Markierung am Zahlenknopf eines MZKS

Umstellschlüssel: Schlüssel zur Kombinationsumstellung eines MZKS

V

VDMA: Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau

VdS: Verband der Schadenversicherer

Verankerung: Befestigung an Wand, und/oder Boden

Verriegelungsbolzen: Bolzen, der bei Verriegelung aus dem Türblatt fährt

Versicherungssklasse: Einstufung bzgl. Versicherbarkeit

Vollzugriff: Prüfart bei Tresoröffnung

W

Waffenaufbewahrung: im Waffengesetz geregelt

Waffentresor: Behälter mit Zulassung zur Waffenaufbewahrung

Wandtresor: zum einbetonieren vorgesehener Tresor

Wartung: regelmäßige Überprüfung und Schmierung

Werkscode: Einstellung im Auslieferzustand (123456, 000000, etc.)

Wertbehälter: alle Bauarten die Werte schützen

Wertschutzraum: Tresorraum

Wertschutzschrank: Tresor

Widerstandsgrad: wird bei der Tresorprüfung bestimmt

Z

Zeitschloss: Vorrichtung um Öffnung über einen bestimmten Zeitraum zu blockieren, früher mechanisch, heute Bestandteil der Software mancher Elektronikschlösser

Zertifizierung: Gütesiegel des Prüfinstituts

ZKS: Zahlenkombinationsschloss

 

Quelle: Phoenix Safe Deutschland GmbH