Schnellüberblick §36 WaffG

Kurzwaffentresore

§36 Waffengesetz (WaffG, Aufbewahrung von Waffen oder Munition) kurz zusammengefasst: Waffen und Schusswaffen müssen laut §36 WaffG vor unbefugtem Zugriff gesichert werden. Um Waffen ordnungsgemäß zu sichern, muss ein Waffenschrank die Sicherheitsstufe A oder B nach VDMA 24992 (Stand 05/1995) und die Einbruchschutzzertifizierung der Stufe 0 oder 1 nach EN 1143-1 vorweisen.

Wenn Sie mehr als 5 Kurzwaffen innerhalb eines Tresores lagern möchten, muss dieser ein Mindestgewicht von 200 kg aufweisen. In den HMF Kurzwaffentresoren, Art.-Nr.: 43100, 43200, 43300 und 43400, können bis zu 5 Kurzwaffen sicher gelagert werden.

Munition

Munition muss generell getrennt von Waffen gelagert werden. Um zusätzlich Munition im Tresor aufzubewahren, ist gesetzlich festgeschrieben, dass diese in einem separat abschließbaren Fach gelagert werden. Unsere HMF Tresormodelle Art.-Nr. 43300-1111 und 43400-1111 bieten ein innenliegendes, separat abschließbares Fach für Munition. Im unteren, großen Teil der Tresore können laut §36 WaffG bis zu 5 Langwaffen aufbewahrt werden.

Langwaffen

Um Langwaffen ordnungsgemäß aufzubewahren, sind folgende Bestimmungen zu beachten:
Bis zu 10 Langwaffen: Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 Stand 05/1995, Munition im getrennt abschließbarem Innenfach
Bis zu 10 Langwaffen und bis zu 5 Kurwaffen: Tresor: Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 Stand 05/1995, Innenfach: Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Stand 05/1995, Langwaffen und Munition für Kurzwaffen müssen im Tresor mit Stufe A, Kurzwaffen und Munition für Langwaffen müssen im Tresor mit Stufe B aufbewahrt werden.

Für Informationen zur Aufbewahrung von mehr Lang- oder Kurzwaffen, informieren Sie sich bitte unter folgendem Link oder kontaktieren Sie die zuständige Behörde.


Weitere Informationen:
https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__36.html